WordPress ist das populärste und beste Open-Source-CMS 2011

Laut der aktuellen Studie „2011 Open Source CMS Market Share Report“ von Water and Stone sind WordPress, Joomla und Drupal die drei populärsten freien Content-Management-Systeme. WordPress liegt mit deutlichem Abstand an der Spitze. Auffallend ist die starke Abnahme der Popularität des ehemaligen Spitzenreiters Joomla.

Als Kriterien für die Einstufung dienten die Verbreitung (Zahl der Downloads und Installationen, Support-Angebot durch Dritte und verfügbare Publikationen) sowie die Stärke der Marke (Sichtbarkeit in Suchmaschinen und Popularität der Projektseite).

Auch bei der Wahl des besten CMS bei den t3n Web Awards 2011 ging WordPress mit großem Abstand als Sieger hervor.

WooCommerce: Online-Shops mit WordPress

WooCommerce von WooThemes ist zweifellos das beste WordPress-Plugin, welches aus einer WordPress-Installation einen vollwertigen Online-Shop macht. Die Verwaltung von Produkten, Kunden, Bestellungen und Statistiken sucht ihresgleichen, ebenso wie die besonders nutzerfreundlichen Themes, die für WooCommerce erstellt wurden. Bisher gibt es 15 Shop-Themes und 38 verschiedene Extensions (Zahlungs-, Versandmethoden und vieles mehr).

Sehen Sie sich hier alle Features an.

Neuerungen in WordPress 3.3

Schon in den nächsten Tagen soll die Version 3.3 von WordPress erscheinen – angekündigt ist Sie für Ende November.

Wir wollen schonmal einen Blick auf die Neuerungen in WordPress 3.3 werfen, die man in der Beta-Version seit dem 11. Oktober testen kann.

Admin Bar

Die neue Leiste am oberen Bildschirmrand soll u.a. auf neue Features hinweisen und ermöglicht auch eventuelle Insite-Tutorials.

Admin Pointer

Tooltips für Erklärungen und Tipps.

Admin Responsive Layout

Optimale Anpassung des Dashboards für Ausgabegeräte.

Menü

Die Menüpunkte klappen schon beim Überfahren mit der Maus automatisch auf.

Media-Uploader

Beim Media-Uploader gibt es nun eine Drop-Zone für Dateien. In diese können Dateien per Drag&Drop hereingezogen werden. Es gibt weitere neue Optionen, u.a. Bildbearbeitung. Der neue Uploader funktioniert übrigens ohne Flash.

Geschwindigkeit

WordPress soll schneller sein.

Hilfe

Die neue Hilfe stellt nun nicht nur die möglichen Optionen der aktuellen Seite dar, sondern bietet auch eine erweiterte Hilfe.

BuddyPress: eigenes Social Network auf Basis von WordPress

Mit BuddyPress lassen sich auf Basis von WordPress Social Networks erstellen, ob für ein Nischenthema, für die Firma, Sportmannschaft oder Schule. Die Verwendungsmöglichkeiten sind vielfältig.

Die Features im Überblick:

  • erweiterte, voll anpassbare Nutzerprofile
  • Private Nachrichten
  • Freundschaftsfunktion
  • Gruppen – öffentlich, privat oder versteckt
  • vollwertige Diskussionsforen
  • Aktivitätsstream: Kommentierung von Aktivitäten, Veröffentlichung von Updates, @Erwähnung und Favorisierung von Nutzern
  • Erstellung von Blogs

buddypress.org

WordPress-Dashboard: unbenötigte Menüpunkte ausblenden

Oftmals hat man im WordPress-Dashboard Menüpunkte, die man niemals braucht. Websites ohne Blog haben keine Artikel und keine Kommentare, auch werden oft nicht alle Features von Themes benötigt, wie zum Beispiel Mini-Features oder Testimonials. Auch Menüpunkte, die man so gut wie nie braucht, möchte man vielleicht gerne loswerden.

Mit Adminimize können unerwünschte Menüpunkte im Dashboard aus- und bei Bedarf wieder eingeblendet werden – sogar Menüpunkte, die von Themes oder Plugins erstellt wurden. Die Einstellungen lassen sich für alle Benutzerrollen separat festlegen, auch für in User Role Editor erstellten Benutzerrollen. Darüber hinaus lässt sich das Dashboard umfangreich anpassen.