Dashboard-Optionen

Dashboard-Optionen: WordPress individualisieren

WordPress bietet Funktionen, die nicht jeder braucht – bestimmte Boxen und Felder im Dashboard werden nicht benötigt, oftmals fügen Plugins weitere hinzu, die sich vor allem unter dem Editor sammeln. Das Resultat ist ein aufgeblähtes, unaufgeräumtes Dashboard, welches viel übersichtlicher sein könnte.

Einige Nutzer von WordPress werden sicher schon einmal über den Reiter „Optionen einblenden“ oben rechts auf der Hauptseite des Dashboards gestolpert sein, über den man nicht benötigte Boxen entfernen kann. Viele bemerken allerdings nicht, dass sich dieser Reiter auch unter anderen Navigationspunkten befindet – beispielsweise in der Artikel- und Seitenübersicht (dort können unbenötigte Tabellenspalten entfernt werden) sowie bei dem Erstellen und Bearbeiten von Artikeln und Seiten (zur Entfernung unbenötigter Boxen, auch von Plugins). Die Boxen lassen sich alternativ auch einklappen und sogar mit Drag&Drop an andere Stellen verschieben. Nicht wenigen Nutzern dürfte das nicht aufgefallen sein, mache schenken dem auch einfach keine Beachtung – obwohl man WordPress so schön anpassen und sich das Arbeiten erleichtern kann.

Einzig Menüpunkte lassen sich in WordPress standardmäßig (noch) nicht ausblenden – dabei hat man oftmals welche, die man niemals braucht. Mit “Adminimize” können alle unerwünschten Menüpunkte aus- und bei Bedarf wieder eingeblendet werden – sogar Menüpunkte, die von Themes oder Plugins erstellt wurden. Die Einstellungen lassen sich für alle Benutzerrollen separat festlegen. Darüber hinaus lässt sich das Dashboard noch umfangreicher anpassen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.