Beiträge

Benutzerverwaltung in WordPress: Benutzerrollen und Benutzerrechte

In WordPress können Benutzer mit eigenen Logins angelegt und Benutzerrollen zugeordnet werden. WordPress ist standardmäßig mit fünf festen Benutzerrollen ausgestattet. Vereinfacht lassen sich die Rechte wie folgt darstellen:

  1. Administrator: darf alles
  2. Redakteur: darf alles, bis auf typische Administration (Aktualisierungen, Design, Plugins, Benutzer, Werkzeuge, Einstellungen)
  3. Autor: darf eigene Artikel schreiben, bearbeiten und veröffentlichen
  4. Mitarbeiter: darf eigene Artikel schreiben und bearbeiten, aber keine veröffentlichen
  5. Abonnent: darf Kommentare schreiben und Newsletter empfangen

Was tun, wenn genauere Einstellungen vorgenommen werden müssen?

Mit User Role Editor lassen sich die Rechte der Benutzerrollen detailliert einstellen. Standardmäßig verfügbar sind 62 verschiedene Rechte, weitere lassen sich einpflegen. Außerdem können beliebig viele neue Benutzerrollen erstellt werden. Das Plugin ist kompakt, einfach, in deutscher Sprache und wird gepflegt.

Für eine Individualisierung des Dashboards, auch von in „User Role Editor“ erstellten Benutzerrollen, ist Adminimize zu empfehlen. Unerwünschte Menüpunkte können damit ausgeblendet werden.

20 große Firmen, die WordPress nutzen

Hier habe ich eine kleine Liste mit WordPress-Blogs großer Firmen zusammengestellt.
Haben Sie noch Vorschläge? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion.

Daimler

eBay

Ford

Groupon

LG

Pepsi

Ritter Sport

Schlecker

Sixt

SONY

Tchibo

Vodafone

Yahoo

Zalando

1&1