Beiträge

Automattic übernimmt WooCommerce

Woo-Automattic

Spannende Neuigkeiten gibt es, nicht nur für Nutzer von WooCommerce, sondern überraschend auch für uns, als Affiliated Woo Workers: WooCommerce, das E-Commerce-Plugin für WordPress, welches das Herz von inzwischen fast 30% aller Online-Shops ist, wird von Automattic übernommen. Nicht nur das, auch das gesamte Team von WooThemes mit über 50 Mitarbeitern.

Automattic ist das über 300 Mitarbeiter starke Unternehmen von Matt Mullenweg, der zusammen mit Mike Little der Vater von WordPress ist. Zu Automattic gehören unter anderem WordPress.com, Jetpack, VaultPress, Akismet und Gravatar. Automattic ist Contributor von WordPress, BuddyPress und bbPress.

Und nun gehören WooCommerce und WooThemes auch noch zur Familie. Was sich ändern wird, wird sich in den nächsten Wochen und Monaten zeigen.

Hier noch andere Blogposts zum Thema:
WooThemes joins Automattic: The beginning of an exciting chapter
WooThemes has a new home
We are joining Automattic
Woo & Automattic

WooFramework & Canvas: spannende WooThemes-News

Es ist kein Geheimnis, dass wir WooThemes- und Canvas-Fans, und natürlich Affiliated Woo Workers sind. Momentan gibt es einige interessante Neuigkeiten, die wir unseren Lesern und Kunden nicht vorenthalten möchten. Los geht’s!

WooFramework 6

Morgen, am 03.07.2014, erscheint eine neue Version des WooFrameworks (Basis der WordPress-Themes von WooThemes).

WooFramework 6

Hier die wichtigsten Änderungen:

  • neuer Welcome Screen
  • vollständige Integration in das WordPress-Design
  • überarbeitete Menüführung
  • neuer Framework-Tab mit Anzeige von Theme-Daten und kompatiblen Plugins
  • Integration von „Intelligent Breadcrumbs“

Das Framework lässt sich separat, aber auch zusammen mit dem Theme updaten.

Canvas Child Themes

Künftig wird es von WooThemes Child Themes geben, die auf Canvas basieren. Dabei handelt es sich grob gesagt um Design-Aufsätze für das (erstmal) designfreie, aber flexible Theme-Framework. Darauf haben viele lange gewartet – und nun ist es soweit.

Canvas Page Builder

PootlePress veranstaltet WordPress-Schulungen und ist nebenbei rund um Canvas sehr aktiv – so gibt es zum Beispiel zahlreiche Erweiterungen für Canvas im PootlePress-Shop.

Neu ist der Canvas Page Builder. Wie der funktioniert, sieht man am besten im Video.

Spannende Zeiten – auch wir haben noch etwas mit Canvas vor, aber dazu später.

Canvas 5.5: das sind die Neuerungen

Canvas 5.5

Canvas, ein flexibles Blank-Theme und der Topseller von WooThemes, wird seit dem Erscheinen im Februar 2010 laufend weiterentwickelt. Die größten Änderungen in der letzten Zeit: Canvas wurde responsive, ist mit Unterstützung von Full-Width-Header und -Footer noch flexibler, ein schönes Off-Canvas-Menü wurde hinzugefügt – und nun hat sich wieder einiges in der neuen Version 5.5 getan:

  • neuer Full-Width-Slider für das Business-Template
  • neue Slider-Overlay-Optionen
  • Styling-Support für Testimonials
  • Styling-Support für Features
  • neuer Widgetbereich im Header oben rechts (ehemals Werbefläche)
  • Warenkorb-Dropdown im Menü
  • neues Styling der Shortcodes
  • neues Styling der Slider-Pagination
  • neues Standard-Styling der Hauptnavigation (flat)
  • und mehr

Canvas ist mit dem Coupon-Code woo-canvas! momentan 30% günstiger erhältlich.

WooThemes: neue Preise, Lizenzen und Wechselmöglichkeit zur alten Unlimited-Lizenz

woothemes-logoWooThemes hat die Preise angehoben und Lizenzen geändert. Ein Theme kostet (inklusive 2 frei wählbaren Bonus-Themes) nun 99$ statt 70$. Auch die Preise für Plugins und WooCommerce-Extensions wurden teilweise deutlich angehoben. Nachfolgend Infos zu Preisen, Lizenzen und dem Streitthema „unlimited“.

Neue Lizenzen

Die signifikanteste Änderung betrifft die Lizenzen: Unlimited-Lizenzen gibt es nicht mehr – Updates und Support sind nun auf ein Jahr begrenzt. Eine Verlängerung soll jeweils mit 50% Rabatt möglich sein. Für Plugins und Extensions gibt es ab sofort nur noch die Lizenzen Single, 5 Sites und 25 Sites.

Die Änderungen und Gründe wurden im Blog umfangreich kommuniziert. Teilweise stößt das neue Modell auf großes Verständnis, da Qualität seinen Preis hat und das alte Modell in Teilen ruinös war. So konnte man zum Beispiel das beliebte Theme-Framework Canvas einmal für 70$ kaufen und dann auf unbegrenzten Projekten für immer und ewig nutzen – und damit auch unbegrenzt Support und Updates in Anspruch nehmen. In Sachen Updates bei Canvas besonders fatal, da der Topseller laufend weiterentwickelt, verbessert und erweitert wird. Teilweise stößt das neue Modell allerdings auf großes Unverständnis, da sich die Kosten – besonders laufend – massiv erhöhen und es kompliziert wird.

Unlimited?

Einen (verständlicherweise) wahren Sturm der Empörung dagegen hat die Ankündigung von WooThemes verursacht, dass auch alte Käufe – vor dem 01. August 2013 – auf die neue Lizenz umgestellt werden (wenn auch mit zwei Jahren „Schonfrist“ statt einem Jahr). Themes mit Unlimited-Lizenz gekauft, jetzt auf einmal begrenzt?

Neu: „unlimited“ für Käufe bis zum 01. August 2013

Heute hat WooThemes reagiert: Es ist nun möglich, alle Einkäufe vor dem 01. August 2013 wieder auf „unlimited“ zu stufen.

So gehts: Bei WooThemes einloggen, auf den Reiter „My Licenses“ klicken und in der Infobox den Anweisungen für die Rückstellung folgen.

5 Jahre WooThemes

WooThemes ist 5

Vor fünf Jahren trafen sich in Südafrika drei WordPress-Enthusiasten (Adii Pienaar, Magnus Jepson und Mark Forrester) aus drei verschiedenen Ländern, um zusammen WooThemes zu gründen – in einer Zeit, in der Premium Themes noch in den Kinderschuhen steckten. Das erste Theme war Premium News.

Heute, nach fünf Jahren, hat WooThemes 30 Mitarbeiter in aller Welt mit Basis in Kapstadt, 500.000 Kunden – und 78 Themes sowie 7 Plugins im Angebot. Unter anderem WooCommerce, welches inzwischen das beliebteste E-Commerce-Plugin überhaupt ist.

Als offizielle Partneragentur (Affiliated Woo Worker) schicken wir einen besonders großen Glückwunsch nach Südafrika!

WooThemes dankt seinen Kunden heute und morgen mit 25% Rabatt auf alle Produkte, bzw. 30% ab 250$ und 35% ab 500$ Einkaufswert.