Alle WordPress-Standard-Themes im Überblick (aktualisiert)

Es gibt ein neues Standard-Theme: „Twenty Nineteen“ – wie die Vorgänger seit 2010 nach den Jahreszahlen benannt. Ein Grund, unseren älteren Artikel wieder nach oben zu holen.

Wir gehen noch weiter zurück und wollen einen kleinen Blick auf alle Vorgänger wagen. „Twenty Nineteen“ ist nämlich schon Nummer 11.


Twenty Nineteen ist das neueste Standard-Theme. Zugegeben, die Demo von Twenty Nineteen sieht erstmal nach nichts aus. Aber das Theme wurde für den neuen Layout Builder „Gutenberg“ entwickelt, die Templates macht man damit selbst. Es ist nahezu für jeden Verwendungszweck einsetzbar.


Twenty Seventeen war das Standard-Theme von 2017. Business-Stil mit großem Aufmacher und Headerbildern, ansonsten aber „unaufdringlicher“ als die Vorgänger.


Twenty Sixteen war das Standard-Theme von 2016. Blog-Stil, sehr bold, sehr clean, viel Whitespace.


Twenty Fifteen war das Standard-Theme von 2015. Diesmal wieder hell, und sehr luftig-elegant im Blog-Stil gehalten. Dazu perfekt responsive – besser geht es nicht.


Twenty Fourteen war das Standard-Theme von 2014. Diesmal dunkel, sehr bildlastig und ganz im Magazin-Stil.


Twenty Thirteen war das Standard-Theme von 2013. Sehr bunt und mit schöner Typografie. Der Fokus liegt auf Multimedia-Posts.


Twenty Twelve war das Standard-Theme von 2012. Es ist quasi designfrei und somit besonders gut für Eigenkreationen geeignet.


Twenty Eleven war das Standard-Theme von 2011. Responsive!


Twenty Ten war das Standard-Theme von 2010. Extrem flat und schlicht.


Default (Kubrick) war das Standard-Theme von Version 1.5 bis 2.9. Kaum zu ertragen, aber so sahen Blogs früher aus – tausendfach.


Classic war das Standard-Theme von Version 1.2 bis 1.5. Macht einen dilettantischen Eindruck. Das waren noch Zeiten… 😉


WordPress 5.0 ist verfügbar

WordPress 5.0 „Bebo“ ist ab sofort als als Download und als automatisches Update im Dashboard verfügbar.

In diesem Beitrag bei WordPress.org gibt es ausführliche Informationen zum neuen Editor Gutenberg, dem neuen Theme Twenty Nineteen und mehr.

WordPress 5: Wann updaten?

Interview über Gutenberg und die Zukunft von WordPress

Kurz vor der Veröffentlichung von WordPress 5 hat Adam Preiser von WPCrafter ein Interview mit Matt Mullenweg von Automattic / WordPress.com geführt.

In dem sehenswerten einstündigen Video geht es um:

  • die Zukunft von WordPress
  • den neuen Editor Gutenberg
  • warum WordPress einen neuen Editor gebraucht hat
  • was das für Page / Layout Builder bedeutet
  • das bevorstehende WordCamp US

via ma.tt

WordPress 5: Wann updaten?

Für morgen ist das Update auf WordPress 5.0 angekündigt. Vor allem aufgrund der tief greifenden Änderungen durch den neuen WordPress-Editor sollte man auf keinen Fall voreilig updaten.

Auf Nummer sicher gehen

Kompatibilität prüfen

Vorab sollte man abklären, ob das Theme und alle Plugins mit WordPress 5.0 kompatibel sind. Das erfährt man im WordPress-Verzeichnis oder über die Entwickler an anderen Stellen.

kompatibel

Sollte alles kompatibel sein, kann man nach einer Sicherung (Datenbank und Dateien) das Update wagen, bzw. alle verfügbaren Updates durchführen (wenn die Kompatibilität per Update hergestellt wird).

Besser ist es allerdings, die Updates in einer Testumgebung (zugangsgeschützte Kopie der Website auf dem Server oder lokal) durchzuführen, ausgiebig zu testen und die Updates erst auszurollen, wenn alles läuft.

nicht mehr weiterentwickeltes Theme oder Plugin

Findet man heraus, dass das Theme oder ein Plugin nicht mehr weiterentwickelt wird, sollte man auf jeden Fall erst in einer Testumgebung updaten und testen.

Früher oder später muss man sich natürlich Alternativen suchen, aus Sicherheits- und Kompatibilitätsgründen. Möglicherweise wird das schon nötig, wenn es nach dem Update Probleme gibt.

nicht / noch nicht kompatibel

Es ist nicht nötig, zeitnah auf WordPress 5.0 zu updaten. Auch ältere Versionen werden noch mit Sicherheitsupdates versorgt. Und zwar automatisch, sofern man die automatischen Sicherheitsupdates nicht deaktiviert hat.

WordPress 5 erscheint am 06.12.2018

Based on the stability, testing, and reports on the release candidates for WordPress 5.0 so far, we are now targeting Thursday December 6th for public release and announcement.

Der lang erwartete Termin für WordPress 5.0 wurde heute veröffentlicht, schon am Donnerstag soll es so weit sein.

Die wichtigsten Neuerungen:

Editor Gutenberg

Video: das ist der neue WordPress-Editor „Gutenberg“

Der neue visuelle Editor / Layout Builder. Wer Gutenberg noch nicht nutzen möchte oder kann, hat die Möglichkeit, den alten Editor via Plugin Classic Editor weiter zu nutzen.

Gutenberg FAQ

Theme Twenty Nineteen

Introducing Twenty Nineteen

Das neue Standard-Theme. Twenty Nineteen wurde für eine Vielzahl von Anwendungsfällen entwickelt und bietet individuelle Stile für Gutenberg-Blöcke.