Alle WordPress-Standard-Themes im Überblick (aktualisiert)

Es gibt ein neues Standard-Theme: „Twenty Twenty“ – wie die Vorgänger seit 2010 nach den Jahreszahlen benannt. Ein Grund, unseren älteren Artikel wieder nach oben zu holen.

Wir gehen noch weiter zurück und wollen einen kleinen Blick auf alle Vorgänger wagen. „Twenty Twenty“ ist nämlich schon Nummer 12.


Twenty Twenty ist das neueste Standard-Theme. (Wie) gemacht für den WordPress-Editor / Layout Builder „Gutenberg“, der erwachsen geworden ist und mit WordPress 5.3 weitere Verbesserungen erhalten hat.


Twenty Nineteen war das Standard-Theme von 2019. Zugegeben, die Demo von Twenty Nineteen sieht erstmal nach nichts aus. Aber das Theme wurde für den neuen WordPress-Editor „Gutenberg“ entwickelt, die Templates erstellt man damit selbst. Es ist nahezu für jeden Verwendungszweck einsetzbar.


Twenty Seventeen war das Standard-Theme von 2017. Business-Stil mit großem Aufmacher und Headerbildern, ansonsten aber „unaufdringlicher“ als die Vorgänger.


Twenty Sixteen war das Standard-Theme von 2016. Blog-Stil, sehr bold, sehr clean, viel Whitespace.


Twenty Fifteen war das Standard-Theme von 2015. Diesmal wieder hell, und sehr luftig-elegant im Blog-Stil gehalten. Dazu perfekt responsive – besser geht es nicht.


Twenty Fourteen war das Standard-Theme von 2014. Diesmal dunkel, sehr bildlastig und ganz im Magazin-Stil.


Twenty Thirteen war das Standard-Theme von 2013. Sehr bunt und mit schöner Typografie. Der Fokus liegt auf Multimedia-Posts.


Twenty Twelve war das Standard-Theme von 2012. Es ist quasi designfrei und somit besonders gut für Eigenkreationen geeignet.


Twenty Eleven war das Standard-Theme von 2011. Responsive!


Twenty Ten war das Standard-Theme von 2010. Extrem flat und schlicht.


Default (Kubrick) war das Standard-Theme von Version 1.5 bis 2.9. Kaum zu ertragen, aber so sahen Blogs früher aus – tausendfach.


Classic war das Standard-Theme von Version 1.2 bis 1.5. Macht einen dilettantischen Eindruck. Das waren noch Zeiten… 😉


Twenty Twenty: das neue Standard-Theme

Am 12. November 2019 soll WordPress 5.3 veröffentlicht werden, der erste Release Candidate ist seit gestern verfügbar. Mit WordPress 5.3 erscheint auch das neue Stardard-Theme.

Twenty Twenty soll perfekt mit dem Gutenberg-Editor harmonieren, der bald ein Jahr alt und immer mächtiger wird. Das Theme ist sehr flexibel und nicht nur für Blogs, sondern auch für Business-Websites bestens geeignet.

Es basiert auf dem Theme Chaplin von Anders Norén, welches im Sommer veröffentlicht wurde. Die Headline-Schriftart ist Inter von Rasmus Andersson.

Nachfolgend Mockups von einer Seite und einem Beitrag:

Support-Option: wie das neue Lizenzsystem von ThemeForest funktioniert

ThemeForest

ThemeForest hat schon vor einiger Zeit das Lizenzsystem geändert. Da es diesbezüglich, insbesondere bei der Support-Option, nach wie vor Verwirrung gibt, will ich in diesem Beitrag kurz darauf eingehen.

Ursprünglich war es so, dass man beim Kauf einer Lizenz bei ThemeForest das Theme für eine Website nutzen konnte, man unbegrenzt Updates erhält, und Support (oder auch nicht).

Nun ist es jedoch so, dass man nur noch für 6 Monate Support erhält, diesen aber gegen eine zusätzliche Gebühr um weitere 6 Monate verlängern kann. Mit Support ist wortwörtlich allerdings tatsächlicher Support bei technischen Problemen gemeint, und nicht (auch) Support in Form von Updates. Diese erhält man nach Ablauf der 6 oder 12 Monate weiterhin.

Lizenz beinhaltet:

Das bedeutet, durch Kauf einer Lizenz, die 6 Monate Support beinhaltet, erhält man:

  1. Ein dauerhaft geltendes Nutzungsrecht des Themes auf einer Domain, auch nach Ablauf der Support-Zeit.
  2. Einen dauerhaften Zugang zu Updates, auch nach Ablauf der Support-Zeit.
  3. Persönlichen Support bei technischen Problemen bis Ablauf der Support-Zeit.

Kosten für Support:

Der Support lässt sich, je nach Bedarf, auch nach Ablauf jederzeit wieder dazu buchen, allerdings zu recht hohen Preisen:

  • Preis des Themes mit 6 Monaten Support: 60$
  • Verlängerung um weitere 6 Monate bei Kauf: 18$
  • Verlängerung um weitere 6 Monate nach Ablauf der Support-Zeit: 42$

Ob und wie oft man Support benötigt, kann man natürlich schwer abschätzen. Bei einem gut gepflegten, sehr verbreiteten und ordentlich programmierten Theme mit öffentlich einsehbarem Supportforum wird man kaum Support benötigen. Bei Themes, die gleich bei der Installation Probleme machen, sieht das natürlich anders aus.

Hier abschließend noch Details zur Support Policy: https://themeforest.net/page/item_support_policy

Tipps und Tricks für den Avia Layout-Editor (Enfold)

Avia-Tricks

Mit dem Avia Layout-Editor, der im Theme Enfold integriert ist, kann man schnell und bequem Seiten befüllen – aber es geht noch schneller und bequemer. Hier acht Tipps und Tricks!

Elemente klicken statt ziehen

Normalerweise befüllt man die Seiten von oben nach unten. Schnell wird das Drag & Drop der Inhalts-Elemente eine nervige Angelegenheit. Abhilfe: Man kann einfach auf ein Element aus der Übersicht klicken, dann wird es unter den letzten Elementen eingefügt.

Elemente duplizieren

Inhalte können mit einem Klick dupliziert werden (Maus über das Element halten und den Duplizier-Button oben links klicken). Legt man mehrspaltige Bereiche mit sich wiederholenden Elementen an, kann man auch ganze Spalten, die mehrere Elemente beinhalten, duplizieren.

Spalten-Format ändern

Möchte man mit Spaltenbreiten experimentieren, kann man einfach mit der Maus über die Spalte fahren und oben links auf die kleinen Pfeile „Spalten-Format“ klicken. Damit kann man die Spalten zum nächstmöglichen Format vergrößern oder verkleinern.

Vorlagen nutzen

Die Inhalte des Layout-Editors können als Vorlage (Button „Vorlagen“) für andere Seiten gespeichert werden. Falls es auf der Seite, auf der man die Vorlage einfügen möchte, schon bestehende Inhalte gibt, werden die Inhalte der Vorlage darunter eingefügt. Überschrieben wird nichts.

Prinzipiell kann man sich auf einer Seite nacheinander mehrere Vorlagen erstellen und diese dann auf anderen Seiten modular zusammensetzen.

negative Abstände

Manchmal kann es vorkommen, dass einem der vertikale Abstand zwischen zwei Inhalten zu groß ist. Auch dafür gibt es einen Trick: das Inhalts-Element „Separator / Whitespace“. Einfügen, mit einem Klick öffnen, „Separator Whitespace“ wählen und einen negativen Wert im Format -XX eingeben.

Enter / Escape für Pop-ups

Pop-ups können mit Enter gespeichert und mit Escape ohne ein Speichern geschlossen werden.

Vollbild-Modus

Wer auf einem kleinen Bildschirm arbeitet, kann den Layout-Editor auf Vollbild stellen. Rechts neben dem Button „Vorlagen“ befindet sich der Button mit Pfeilen.

Undo / Redo

Aktionen im Layout-Editor können rückgängig gemacht bzw. auch wiederholt werden. Dazu gibt es im Balken unter der Element-Auswahl auf der linken Seite Pfeiltasten.

Enfold 3.0 ist da: ein beeindruckendes Update

Enfold 3

Dass wir seit den ersten Tagen große Fans des Themes Enfold von Kriesi sind, ist kein Geheimnis. Mit Freude haben wir die Entwicklung verfolgt und das Theme in zahlreichen Projekten eingesetzt – bis hin zur Website von WP-Agentur.

Enfold wurde laufend weiterentwickelt und mit der Zeit immer mächtiger, ohne unübersichtlich oder träge zu werden. Mit Enfold 3.0 kommt nun das bisher größte Update, und das hat es in sich.

BIGGER, BETTER, FASTER

Enfold has come a long way during the last year. We have added a lot of updates over time, but this is the biggest one by far. And even though the theme was called “Multi-Purpose” from the beginning I think its save to say that this word gets a new meaning with our latest update 🙂

Laut Kriesi wurden Hunderte neue Elemente, Optionen und Features hinzugefügt, die (beinahe) alles ermöglichen. Damit ist ein noch größerer Schritt in Sachen Flexibilität getan. Dazu gibt es sechs neue Demos, die nicht nur zeigen, was möglich ist, sondern auch als Basis für Projekte genutzt werden können. Weitere Demos sind geplant.

Übersicht über die wichtigsten Neuerungen bei Kriesi.at
neue Demo-Hauptseite
wichtige Hinweise für den Updateprozess

Das Update ist bereits verfügbar, für Besitzer des Themes kostenlos. Wer das Theme noch nicht besitzt, kann es hier kaufen.