Ordner für die WordPress-Mediathek?

Mediathek-Kategorien

Zu einer der Fragen, die wir beinahe wöchentlich von Kunden hören, gehört „Gibt es ein Plugin für Ordner in der Mediathek? Es ist zu unübersichtlich“.

Zwar gibt es in der Mediathek eine gute Suchfunktion, und Filter nach Medien und Zeit, aber das reicht bei großen Datenmengen häufig nicht mehr aus.

Media Library Categories Premium

Die Lösung nennt sich Media Library Categories Premium. Damit kann man zwar keine Ordner erstellen (siehe am Ende des Artikels), aber Kategorien – und das kommt aufs Gleiche hinaus.

Wie man es von Beiträgen gewohnt ist, kann man damit auch für Medien Kategorien erstellen und den Medien zuweisen. Das sind die Features:

  • Kategorien hinzufügen / bearbeiten / entfernen
  • Kategorie von mehreren Medien per Massenbearbeitung ändern
  • Filter nach Kategorien in der Mediathek
  • Filter nach Kategorien beim Hinzufügen von Medien in Seiten oder Beiträge
  • Filter nach Kategorien beim Erstellen von Galerien in der Mediathek
  • Taxonomie-Filter

Das Plugin kostet einmalig 14$ bei CodeCanyon.

Tipp: Medien austauschen

Wenn man bereits vor einiger Zeit hochgeladene Medien austauschen möchte, muss man nicht löschen und neu hochladen (was Unordnung in der Mediathek macht), oder per FTP ran: Mit dem Plugin Enable Media Replace ist es möglich, Medien einfach auszutauschen. So bleiben sie an gewohnter Stelle in der Mediathek.

Vielen Dank an Christian für den Tipp!

Edit: Richtige Ordner!

Noch ein Tipp von Christian: WP Media Folder „Das Plugin funktioniert im Grunde genauso wie das Media Library Categories. Es verändert also nichts an der Datenablage oder dem Zugriff auf die WordPress Media-Assets. Es erzeugt ebenfalls nur eine neue Taxonomie. Nur diese wird eben hier als Ordner-Struktur dargestellt.“

16 Antworten
    • David Damjanović sagt:

      Oh ja, das sieht gut aus. Leider nicht mit Einmalzahlung… aber das kann sich schon lohnen bei großen Mediatheken.

      Kannst du dir ja mal anschauen, dann setzte ich das noch in der Artikel rein.

      Antworten
    • Christian Habenicht sagt:

      Hab mir gerade nur den Code anschauen können: Das Plugin funktioniert im Grunde genauso wie das Media Library Categories. Es verändert also nichts an der Datenablage oder dem Zugriff auf die WordPress Media-Assets. Es erzeugt ebenfalls nur eine neue Taxonomie. Nur diese wird eben hier als Ordner-Struktur dargestellt.

      Antworten
      • David Damjanović sagt:

        Dann setze ich das oben mal ein.

        Wobei ich glaube, dass das offiziell irgendwann auch noch kommt. Der Mediathek-Aufbau ist IMO noch aus der Blogzeit…

        Antworten
  1. Alexander sagt:

    Habe das WP Medienordner Plugin gekauft und wollte es gerade erneuern – und jetzt soll es noch einmal 19.20 $ kosten. Finde ich ganz schön viel – wobei das Plugin gut funktioniert. Mich wundert aber sehr das WordPress noch immer eine solch veraltete Mediathek hat – da ist Typo3 viel weiter.

    Antworten
    • David Damjanović sagt:

      Hallo Alexander,

      das ist natürlich nicht schön.

      Ich denke auch, dass das chronologische Speichern überholt ist (wenn es auch Such- und Filterfunktionen gibt). Früher oder später sollte das verbessert werden.

      VG
      David

      Antworten
  2. Walter Sturn sagt:

    In der Mediathek bleibt immer alles und unübersichtlich offen, da hilft das ganze „Media Library Categories Premium“ nichts! Schön wären nur Ordner in der Mediathek, dann wäre alles aufgeräumt!
    Liebe Grüße, Walter

    Antworten
  3. nietsch sagt:

    Hallo,

    danke für die tolle Sammlung an Plugins. Ich habe zwei Fragen:

    1. Viele Blogbetreiber nutzen Links für die Uploads die so aussehen: http://www.seite.xy/fotos/namedesbildes.jpg dabei umgehen diese Menschen die WP-Uploads Ordner. (zumindest wird das im Adresszeile so ausgegeben. Frage: wird das mit den oben genannten Plugins erreicht oder haben diese Blogbetreiber wirklich die Ordner neu auf erster Ebene angelegt.

    2. Welche Ordnerstruktur ist für den Bilderverwaltung zu bevorzugen? /www.seite.com/wp-content/uploads oder /www.seite.com/wp-content/uploads/jahre/monate/

    ach und noch was: welches der oben genanntenPlugin generiert die Ordnerstruktur im Explorer vor?

    Dankesehr artur

    Antworten
    • David Damjanović sagt:

      Hallo Arthur,

      1. kann ich dir auf die Schnelle nicht beantworten, das kann custom sein, oder auch ein Plugin. Wir haben keinen Kunden mit solch einer Struktur.

      2. Ich würde bei einer Website die Bilder und Dateien eher in /uploads/ ablegen, in einem Blog eher in den Monatsordnern. Ein reiner Ordner /uploads/ mit tausenden Fotos aus X Jahren ist nicht wirklich günstig. Bei Websites möchte man auch eher mal eine Datei (z.B. PDF) austauschen, da ist ein reiner Ordner /uploads/ besser.

      Was meinst du genau mit „vorgenerieren“?

      Viele Grüße
      David

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.