Die 15 wichtigsten kostenlosen Plugins für WordPress

WordPress hat eine große und immer stärker wachsende Entwicklergemeinde: Aktuell gibt es im Downloadbereich 19.418 Plugins. Erweiterungen für alles, was man so brauchen könnte. Mit den Plugins sollte man es allerdings nicht übertreiben, schließlich können Sicherheitslücken entstehen.

Häufig wird gefragt, welches denn die wichtigsten (Standard-)Plugins für WordPress sind. Hier eine kleine Liste:

WordPress SEO by Yoast

WordPress SEO by Yoast ist ein ausgezeichnetes, kostenloses Plugin für die Suchmaschinenoptimierung und bietet alles, was man braucht – von mit Variablen umfangreich anpassbaren Title- und Meta-Tags über Breadcrumbs bis hin zu XML-Sitemaps. Mit dem Thema SEO sollte man sich allerdings etwas auskennen, sonst ist man schnell überfordert.

Antispam Bee

Antispam Bee schützt ganz ohne sichtbare Captchas zuverlässig vor automatisiertem Spam – wenn man das Plugin richtig konfiguriert. Betreibt man eine deutschsprachige Website, sollte man nur deutschsprachige Kommentare zulassen.

Contact Form 7

Mit Contact Form 7 lassen sich nicht nur Kontaktformulare erstellen. Alle möglichen Features stehen zur Verfügung – von Auswahlfeldern bis hin zur Möglichkeit, Uploads anzuhängen. Nach kurzer Einarbeitung lassen sich Formulare und E-Mail-Templates recht einfach erstellen und bearbeiten.

Dofollow

Links in Kommentaren werden von WordPress mit dem Nofollow-Attribut belegt, d.h. Suchmaschinen verfolgen diese nicht. Möchte man seinen Kommentatoren etwas Gutes tun, kann man Dofollow installieren.

Dynamic „To Top“ Plugin

Selten findet man im Seitenfuß von Themes Links oder Buttons, die einen bequem wieder zum Seitenkopf springen lassen. Dynamic „To Top“ bietet eine sehr elegante Möglichkeit, dies zu ändern. Die Buttons können an das Design der Website angepasst werden.

FancyBox for WordPress

Mit FancyBox for WordPress kann man Bilder elegant vergrößern lassen. Im Gegensatz zu vielen Lightbox-Plugins funktioniert Fancybox außerst zuverlässig.

Google XML Sitemaps

Google XML Sitemaps generiert Sitemaps, die Google helfen, die Inhalte einer Website zu indizieren. Es gibt zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten. Das Plugin funktioniert sehr zuverlässig.

Related Posts Thumbnails

Es gibt zahlreiche Plugins, die unter Artikeln ähnliche Artikel (nach Kategorien oder Tags) anzeigen lassen. Besonders schön ist aber Related Posts Thumbnails, weil dieses Plugin Thumbnails der Artikelbilder mit ausliefert.

Secure WordPress

Secure WordPress kann WordPress durch bis zu 12 wählbare Maßnahmen sicherer machen und ist eine gute Ergänzung zu manuell durchgeführten Sicherheitsmaßnahmen.

Shortcodes Ultimate

Shortcodes Ultimate fügt dem Editor mehr als 35 Content-Shortcodes (Tabs, Spoiler…) zur Präsentation von Inhalten hinzu. Vorteil: Auch bei einem Theme-Wechsel sieht alles noch aus, wie es soll.

Statify

Statify präsentiert auf dem Dashboard den aktuellen Verlauf der Seitenaufrufe in Form eines interaktiven Diagramms sowie Listen mit den häufigsten Verweisquellen und den meist aufgerufenen Zielseiten. Statify speichert und überträgt keine personenbezogenen Daten.

WP Permalauts

WordPress wandelt keine Umlaute in Permalinks um, aus „über“ wird „uber“. WP Permalauts löst das Problem und macht daraus „ueber“. Ein Pflicht-Plugin für deutsche Websites.

WP-Optimize

Mit WP-Optimize kann man angeschwollene Datenbanken verschlanken. Das Plugin löscht Revisionen, Drafts, Spam-Kommentare, abgelehnte Kommentare und optimiert die Tabellen.

WP-PageNavi

WP-PageNavi fügt Ziffern-Navigationen unter die Artikel der Archivseiten ein. In vielen Themes gibt es nur die „blinden“ Vor- und Zurück-Links.

MySQLDumper

MySQLDumper ist kein WordPress-Plugin, aber ein hervorragendes Tool, mit dem man auch große Datenbanken zuverlässig sichern und wieder einspielen kann.

Funktionen, wie sie die Plugins Dynamic „To Top“, FancyBox, Related Posts Thumbnails oder WP-PageNavi bieten, sind in manchen Themes schon integriert.

17 Antworten
  1. Verena
    Verena says:

    Von dem All in One Seo Pack sowie der Antispamm Bee liest man ja häufiger. Jede andere genannte Software ist mir nicht ganz so bekannt. Umso besser, dass du auf jedes einzelne Plug-In noch mal kurz eingehst. Sehr informativer Artikel.

    Antworten
  2. Name
    Name says:

    Hallo David,

    vielen Dank für die wirklich hilfreiche Liste, viele der Tools/Plugins nutze ich sogar schon.
    Allerdings habe ich jetzt die „Simple Lightbox“ gegen „FancyBox“ ausgetauscht, Shortcodes Ultimate und Secure WordPress werde ich mir aber auf jeden Fall noch näher ansehen.
    Ich finde z.B. auch „SEO Friendly Images“ von Vladimir Prelovac sehr praktisch, da es die Titel-Tags von Bildern automatisch setzt, falls man sie mal vergessen hat, darauf setzt Google ja großen Wert.

    Grüßle

    fantasylife

    Antworten
  3. Tobi
    Tobi says:

    Wir erstellen für unsere Kunden oftmals Worpdress Webseiten mit individuellen Anforderungen an den Funktionsumfang. Das Advanced Custom Field Plugin ist somit zu unserem treuen Begleiter komplexer Webseiten geworden. Also ein Plugin das ich wärmstens empfehlen kann!

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.