Die 25+ wichtigsten Extensions für WooCommerce

WooCommerce ist ein ausgezeichnetes – und dazu auch noch kostenloses – Plugin, welches aus einer WordPress-Installation einen vollwertigen Online-Shop macht. Die wichtigsten Funktionen, Liefer- und Zahlungsarten sind inklusive, aber es geht noch besser: Für WooCommerce gibt es inzwischen hunderte Erweiterungen.

Hier eine Liste mit den 25+ wichtigsten Extensions für WooCommerce.
Aktualisiert am 01.11.2013.


Import / Export


Cart2Cart

Import aus anderen Shopsystemen

Cart2Cart migriert Produkte und Kunden von anderen E-Commerce-Plattformen in WooCommerce.

Customer/Order CSV Import Suite

Kunden und Bestellungen importieren

Importiert sowohl Kunden, als auch Bestellungen in WooCommerce mittels einer CSV-Datei.

Product CSV Import Suite

Produkt-Import und -Export

Importiert und exportiert Produkte in und aus WooCommerce mittels einer CSV-Datei.


Produktpräsentation


WooSlider Products Slideshow

Produktbild-Slider auf Produktseiten

Das Plugin WooSlider WooCommerce Product Slideshow fügt den WooSlider auf Produktseiten ein.

WooCommerce tab manager

Produkt-Tabs verwalten

Gibt die komplette Kontrolle über die Produkt-Tabs. Lokale oder globale Tabs mit einem Drag & Drop Editor anlegen und vieles mehr.

Compare Products Pro

Produktvergleich

Ermöglicht den Kunden, Produkte zu vergleichen.

Cloud Zoom

Lupe für Produktbilder

Verwendet das Plugin Cloud Zoom, welches Nutzern ermöglicht, Produktbilder per Mouseover zu zoomen.

Product Image Watermark

Wasserzeichen auf Produktbildern

Fügt automatisch konfigurierbare Wasserzeichen auf Produktbildern hinzu.

Product Enquiry Form

Anfragen auf Produktseiten

Erlaubt Nutzern, von Kontaktseiten Anfragen über ein Produkt zu stellen.

Catalog Visibility Options

Shop-Funktionalitäten entfernen

Macht aus WooCommerce einen Online-Katalog durch Entfernen der Shop-Funktionalitäten.


Produkte


Product Add-ons

Erweiterte Produktvariationen

Erlaubt den Kunden, aus erweiterten Produktvariationen zu wählen, die über Textfelder, Dropdowns oder Checkboxen angegeben werden können.

Product Bundles

Produkt-Bundles erstellen

Voll konfigurierbare Produkt-Bundles erstellen und anbieten, einfache und variable Bestandteile.

Composite Products

Produkt-Kits erstellen

Produkt-Kits, bei denen Kunden Waren kombinieren können, erstellen und anbieten.


Bestellmanagement


Print Invoices & Packing lists

Rechnungen und Lieferscheine drucken, Rechnungsnummern hinzufügen

Ermöglicht, mit WooCommerce Rechnungen und Lieferscheine zu drucken. Außerdem erstellt das Plugin zusätzlich Rechnungsnummern.

Sequential Order Numbers Pro

Bestellnummern anpassen

Volle Kontrolle über die WooCommerce-Bestellnummern.

Table Rate Shipping

Erweiterte Liefergebühren

Erweiterte, flexible Liefergebühren, basierend auf Ort, Preis, Gewicht, Versandart oder Bestellsumme.

Email Attachments

E-Mail-Anhänge

Lässt Anhänge zu WooCommerce-E-Mails hinzufügen.

Smart Manager

Erweitertes Shop-Management

Smart Manager ist ein Tool, mit dem man Produkte, Kunden und Bestellungen effizient verwalten kann.

Checkout Field Editor

Checkout anpassen

Mit Checkout Field Editor kann die WooCommerce-Kasse umfangreich angepasst werden.


Zahlungs-Schnittstellen


Click&Buy

Integration von Click&Buy

Online bezahlen mit Click&Buy.

Sofort payment gateway

Integration von Sofortüberweisung.de

Online bezahlen mit Sofortüberweisung.de.

Klarna

Integration von Klarna

Online bezahlen mit Klarna.

Google Wallet

Integration von Google Wallet

Online bezahlen mit Google Wallet.


Mehrsprachigkeit


WPML for WooCommerce

WooCommerce mehrsprachig

Das Plugin ermöglicht, mehrsprachige Online-Shops mit WooCommerce und WPML zu betreiben.


Backend


WooCommerce Branding

Eigenes Branding im Backend

Einfach WooCommerce-Menüpunkte und -Icons im WordPress-Dashboard für ein eigenes Branding bearbeiten.


Rechtssicherheit


WooCommerce German Market

Anpassung von WooCommerce an deutsches Recht

Erweiterungen für WooCommerce, die die Rechtssicherheit in Deutschland (und Österreich) erhöhen.


Habe ich etwas vergessen?

75 Antworten
  1. Thomas Meid
    Thomas Meid says:

    Hallo,

    eigentlich war ich heute den ganzen Tag auf der Suche nach einer Anleitung, wie man WooCommerce an die gesetzlichen Anforderungen in Deutschland anpassen kann. Doch selbst die „offizielle Lösung“ vom deutschen WordPress Team würde einem sofort abgemahnt. Es werden auch in allen Shops, die ich mir heute angesehen habe weder alle Pflichtangaben bei den Artikeln, noch das – so blöd das auch klingen mag – gesetzlich nun vorgeschriebene Layout der Bestellseite mit den notwendigen Links verwendet. Fakt ist, dass ich keinen einzigen WooCommerce Shop auf deutschem Boden gefunden habe, der nach der neuen Rechtssprechung sicher ist! Daher frage ich mich nun, warum sich so viele deutsche Agenturen und Freelancer so rege im Netz über dieses Plugin austauschen und damit offensichtlich sogar Projekte ausführen, wenn es für Ihre Kunden ein riesiges Problem werden kann. Ich selbst bin ja nun auch darauf hereingefallen und dachte „Wenn so viele davon reden, kann es doch nicht sein, dass es in Deutschland nicht geht“. All das Klicki-Bunti ist ja toll, aber da ich keine Lust auf eine strafbewährte Abmahnung habe, werde ich wohl doch bei Shopware bleiben! Schade um den schönen Samstag!

    Antworten
    • David Damjanović
      David Damjanović says:

      Hallo,

      es gibt wie bei jeder mir bekannten Shop-Software einige Punkte, die angepasst werden sollten, das ist richtig, aber mit WooCommerce auch ohne größeren Aufwand möglich. Eine offizielle Lösung und ein offizielles deutsches WordPress-Team gibt es nicht.

      Inwieweit Anpassungen ungefragt umgesetzt werden, hängt vom aktuellen Rechtswissen des Freelancers / der Agentur ab. Das Endergebnis sollte man in jedem Fall von einem Rechtsanwalt im Detail prüfen lassen – was für jeden Händler eine Selbstverständlichkeit sein sollte, auf die ich trotzdem hinweise.

      Fakt ist, dass Sie viele Shops (basierend auf WooCommerce oder anderer Software) auf deutschem Boden finden werden, die nach der „neuen Rechtssprechung“ nicht sicher sind, und auch, dass es in Deutschland weder einen „Über-Anwalt“, noch eine einheitliche Rechtssprechung gibt (vor allem in Bezug auf Abmahn-Anwälte).

      Antworten
  2. Michael
    Michael says:

    Hallo,

    als kleiner Dienstleister im E-Commerce Bereich und vorwiegendem Kundenstamm in Deutschlad weisen wir auch immer auf die deutsche Rechtsprechung hin und versuchen die Shops, welche wir erstellen und betreuen, Rechtsicher zu halten. Aber ganz ohne Anwalt geht es leider nicht. Es sollte also unbedingt immer nach Abschluß des Projekts und vor GoLive ein Anwalt beauftragt werden, damit man nicht eine böße Überraschung erlebt.

    Antworten
  3. Boris Czizikowski
    Boris Czizikowski says:

    Hallo David,

    super Liste! Steige grad in WC ein und frage mich, wie ich eigentlich die Kreditkartenzahlung am besten freischalte. Wie geht das? Braucht man noch einen Serviceprovider? Wenn ja, welchen für Deutschland?

    Kannst Du das beantworten?

    Und wie wichtig ist eigentlich Sofortüberweisung.de? Nutzen das viele Menschen oder bieten das nur viele Shops an!? 😉

    Gruß

    Boris C.

    Antworten
    • David Damjanović
      David Damjanović says:

      Hallo Boris,

      Kreditkartenzahlungen sind über PayPal möglich, das ist ja schon integriert. Der Kunde selbst muss dafür kein PayPal-Konto haben! So ist auch Lastschrift möglich.

      Nach Sofortüberweisung.de fragen viele Kunden und freuen sich dann über die Extension. Schaden können viele Zahlungsmöglichkeiten ja nicht, aber Überweisung, Nachnahme, PayPal, Kreditkarte und Lastschrift ist ja auch schonmal einiges.

      VG
      David

      Antworten
  4. Philipp
    Philipp says:

    Woocommerce ist schon ein gutes Plugin. Ich habe es zum Beispiel bei http://www.handyreparatur123.de im Einsatz. Leider sind viele Plugins noch nicht mit woocommerce 2.0 kompatibel, so läuft noch die alte Version. Für das deutsche Recht musste ich jedoch einige Änderungen vornehmen, aber sowohl Anwalt als auch trusted Shops haben grünes licht gegeben. Ich hoffe das es bald noch paar gute zahlungsmöglichkeiten für woocommerce gibt.

    Antworten
    • David Damjanović
      David Damjanović says:

      Hallo Philipp, ja es ist schon ein sehr großes Update, ich weiß trotzdem nicht, warum einige Plugins noch immer nicht kompatibel sind.

      Reichen Überweisung, PayPal, Kreditkarte und Lastschrift plus optionale Schnittstellen-Extensions nicht aus?

      Antworten
      • Philipp
        Philipp says:

        Habe bereits einen Updateversuch auf 2.0 gewagt, doch das ging voll in die Hose. Überall gab es noch Fehler und Bugs. Deshalb warte ich jetzt einfach noch paar Wochen oder notfalls Monate ab, bis alles reibungslos funktioniert. Aktuell bieten wir Vorkasse, PayPal und Sofortüberweisung an. Per Nachname würden wir gerne noch anbieten, aber da bietet woocommerce leider kein Feld für eine extra Gebühren an. Aber Paulo hat ein netten Payment Anbieter mit vielen Zahlungsmöglichkeiten gefunden, den wir mal ausprobieren werden.

        Antworten
    • Jürgen
      Jürgen says:

      Hallo Philipp,
      habe mir jetzt gerade mal den Warenkorb und den Bestellvorgang angesehen .. sieht super aus!!

      Beschäftige mich seit ein paar Tagen mit dem Thema Onlineshop .. war zuerst bei SUPR, die konnten aber eine primäre Anforderung nicht um setzten ..
      Gleich mal eine frage .. vielleicht kannst du Licht ins Dunkel bringen …??

      Der Plan ist, über eine Landingpage mit nur einen Artikel zu arbeiten. In Shop ( wird es auch nur einen Artikel geben.

      User kommt über Landingpage –eigene Doman… klickt auf den „Bestellbutton“ und sollte dann direkt im Warenkorb landen.
      Im Warenkorb sollte aber schon ein Artikel eingefügt sein – sprich auf menge 1 stehen.
      Ist das mit WooCommerce machar?

      Viele Grüße

      Antworten
    • Adrian
      Adrian says:

      Hallo Philipp, klasse Shop den du da benutzt. Darf ich fragen, welches Theme du hier verwendest? Ich nehme an du hast ein existierendes selbst modifiziert?

      Antworten
  5. Liquid
    Liquid says:

    Ja, hatte die selben Probleme beim updaten… Als Zahlungsanbieter kann ich Materpay
    empfehlen. Die Tage werde ich nochmal einen Updateversuch wagen und dann ausgiebig ueber meine Probleme und Loesungen schreiben.

    Antworten
  6. Alex
    Alex says:

    Vielleicht sollte man auch das Plugin WooCommerce German Market erwähnen, dass für den deutschen und österreichischen Markt geeignet ist.

    Auch wird das Plugin regelmäßig vom Fachanwalt für Onlinerecht, Thomas Schwenke, überprüft und bisher immer für gut befunden.

    http://marketpress.de/product/woocommerce-german-market/

    Auch MultilingualPress ist für den WooCommerce geeignet. Somit kann man mehrsprachige Shops erstellen: http://wordpress.org/plugins/multilingual-press/

    Antworten
    • David Damjanović
      David Damjanović says:

      Hallo Alex, danke für die Anregungen! In Kürze ist nochmal ein ergänzender, aktueller Beitrag für 2013 geplant!

      Antworten
    • David Damjanović
      David Damjanović says:

      Hallo Marcus, ich hoffe in der nächsten Woche.

      Wir versuchen immer, etwas Zeit für das Blog aufzubewahren, aber irgendwie ist sie immer weg… Wir werden uns bessern 🙂

      Antworten
    • David Damjanović
      David Damjanović says:

      Hallo Marco,

      schwer zu sagen, unter 128 MB würde ich es nicht unbedingt versuchen. Je nach Hoster kannst du das Memory-Limit selbst über die wp-config.php erfolgreich erhöhen:

      define(‚WP_MEMORY_LIMIT‘, ‚128M‘);

      Bei ALL-INKL können so auch bis zu 256 MB eingestellt werden. Bei Erfolg zu sehen bei WooCommerce / Systemstatus.

      Viele Grüße
      David

      Antworten
  7. Julius
    Julius says:

    Hey,

    fällt jemandem auf Anhieb ein PlugIn / Extention ein (losgelöst von paypal) mit der ich Lastschriften abwickeln kann? Im besten Fall mit kurzem Erfahrungsbericht. Ich danke euch.

    Beste Grüße

    Julius

    Antworten
    • David Damjanović
      David Damjanović says:

      Hallo Julius,

      du brauchst erstmal einen Payment-Anbieter. Novalnet zum Beispiel, die bieten dann auch eine Extension an.

      Viele Grüße
      David

      Antworten
      • Bryan
        Bryan says:

        Hallo David,

        gibt es ein Plugin / Extention für WooCommerce, wo man (im Menübereich Bestellung) direkt Bestellaufträge für den Versand ausdrucken kann?

        Ich möchte die Versandetikett ( mit Lieferadress des Kunden ) direkt über Hermes ausdrucken. Das wurde die Versandvorbereitung enorm vereinfachen.

        Freue mich auf eine Rückmeldung.

        Vielen Dank und beste Grüße
        Bryan

        Antworten
        • David Damjanović
          David Damjanović says:

          Hallo Bryan,

          es gibt eine Extension, mit der direkt aus der Bestellübersicht Lieferscheine und Rechnungen gedruckt werden können (Print Invoices & Packing lists). Was benötigst du für Hermes genau?

          Viele Grüße
          David

          Antworten
  8. Benno
    Benno says:

    Hallo zusammen,

    ich welcher Reihenfolge sollte WooCommerce am besten installiert werden. Erst Theme, dann Woo und Plugs, oder erst Woo, Plugs dann Theme? Würde mich interessieren ob es unterschiede gibt und wie sich diese auswirken.

    Gruß Benno

    Antworten
    • David Damjanović
      David Damjanović says:

      Hallo Benno,

      Theme dürfte egal sein, WC-Extensions würde ich aber erst nach WC installieren – alleine schon aus konfigurationstechnischen Gründen. Kommt aber sicher auf den Einzelfall an.

      VG
      David

      Antworten
  9. Julian von Gebhardi
    Julian von Gebhardi says:

    Hallo alle miteinander,
    ich eröffne gerade einen Shop mit woocommerce german market und frage mich, ob wie ich meinem externen Versandhändler eine schnittstelle im System anbieten kann. D.h. wenn Bestellungen eingehen sollten diese direkt über eine Schnittstelle an meinen Versandhändler übergeben werden, damit er die Bestellungen sofort ausführen kann.
    Hat jemand Erfahrung damit oder kann irgendwwelche Tipps geben ?

    Vielen Dank im voraus!

    beste Grüße
    Julian

    Antworten
  10. Jan
    Jan says:

    Hi,
    also WooCommerce ist ja ganz nett, aber gibt es eine Möglichkeit das Versandetiquette direkt zur deutschen Post bzw. Hermes zu übergeben. Also das man nur noch drucken klicken muss und ich bekomme eine entsprechend frankierte Marke an den Label Printer. Geht das Irgendwie? Haette gerne den Trackingcode zum Paket direkt in WooCommerce stehen oder zumindestens automatisch bei der DP oder Hermes angelegt.

    Wir kopieren aktuell immer alles rüber zum Paketschein und das kann es ja nicht sein bei 50 Paketen am Tag.

    Weiter suche ich nach einer Anbindung an ein Buchhaltungstool wie Fastbill oder sowas, damit man z.B. eintragen kann wer wann bezahlt hat, Gutschriften erstellen kann etc.

    Würde nich freuen wenn da jemand weiterhelfen kann.

    Beste Grüße

    Jan

    Antworten
  11. Jürgen
    Jürgen says:

    Beschäftige mich seit ein paar Tagen mit dem Thema Onlineshop .. war zuerst bei SUPR, die konnten aber eine primäre Anforderung nicht um setzten .. und so bin ichhier gelandet …

    Theorie:
    … über eine Landingpage mit nur einen Artikel zu arbeiten. In Shop ( wird es auch nur einen Artikel geben)
    User kommt über Landingpage – eigene Domain… klickt auf den „Bestellbutton“ und sollte dann direkt im Warenkorb landen. Im Warenkorb sollte aber schon ein Artikel eingefügt sein – sprich, die Artikelanzahl auf 1 stehen, sodass er direkt mit dem Bezahlvorgang starten kann.
    Ist das mit WooCommerce machar?

    Vielen Dank im Voraus.

    Antworten
    • David Damjanović
      David Damjanović says:

      Hallo Jürgen,

      ist machbar. Man kann per Shortcode einen Button erstellen, welcher das Produkt in den Warenkorb legt. Weiterleitung zum Warenkorb ist dann auch möglich.

      Viele Grüße
      David

      Antworten
  12. Mark
    Mark says:

    Ich frage mich gerade ob es mit WC möglich wäre, einen Shop mit mehreren Verkäufern zu betreiben. Die Produkte sind von der Struktur her alle gleich und nur zum Download geeignet. Es soll sogar auf Kundenkonten verzichtet werden. Die Bezahlung läuft nur über PayPal. Es muss lediglich zu Abrechnungszwecken protokolliert werden wer, was und wieviel verkauft hat um daraus Provisionsabrechnungen erstellen zu können.

    Und um der Komplexität noch etwas mehr Raum zu geben: Die Einbindung eines eigenen Partnerprogramms mit z.B. Affiliatewp müsste ebenfalls für alle Verkäufer funktionieren. Hat das schon jemand mal mit Erfolg versucht?

    Grüße, Mark

    Antworten
    • David Damjanović
      David Damjanović says:

      Hallo Mark,

      sehr gute Frage ;-), die hatten wir so noch nicht. Prinzipiell wird das möglich sein, wahrscheinlich führen aber mehrere Wege zum Ziel… da müsste ich erstmal brainstormen…

      VG
      David

      Antworten
  13. Harun
    Harun says:

    Gibt es ein Plugin, welches automatisch Artikelnummern generiert? Bei Wandtattoos gibt es keine, da wir diese selbst erstellen. Wäre aber halt für den gesamten Ablauf einfacher für uns mit Artikelnummern zu arbeiten anstatt mit Zahlen im Titel. Siehe z.B. hier: Wandtattoo Dino 06

    Ich hoffe irgend jemand kennt da was für mich. Wünsche allen schon vorab ein besinnliches Fest und ein gutes neues Jahr. 🙂

    Antworten
  14. Werner
    Werner says:

    Hallo,
    ich suche ein einfaches Plugin um für jedes Produkt zwei unterschiedliche Preise anzubieten, einen Preis für Endkunden die direkt bei uns im Shop kaufen, einen zweiten Preis für unsere Händler als sog. Händlereinkaufspreis. Der Händler soll sich dann entsprechend einloggen und sieht seinen reduzierten Händlereinkaufspreis zu dem er dann im Shop bestellt.
    Mehr braucht das Plugin nicht zu können.
    Vielen Dank für die Hilfe und Gruß
    Werner

    Antworten
  15. Arne
    Arne says:

    Hallo David,

    gibt es eine Möglichkeit, den Warenkorb meiner Kunden zu „sichern“? Sprich ein Kunde legt sich was in den Warenkorb und hat dann 10 Minuten Zeit das Produkt zu kaufen. Derzeit können Waren quasi „geklaut“ werden, wenn ein anderer Kunde schneller zum Bezahlen kommt. Der langsame Kunde hat beim Checkout die „Sold Out“ Meldung vor der Nase. Vielen Dank und Grüße

    Antworten
  16. Casanunda
    Casanunda says:

    Hi,

    ich habe mich nun mittlerweile recht gut in WC eingearbeitet. Mit den paar Extensions genügt es mir komplett, nur eines vermisse ich und habe leider noch keine Lösung gefunden. Ich möchte die Versandmethoden mit den Bezahlmethoden bzw. umgekehrt abhängig machen. D.h. Lieferung nur per Vorkasse, Abholung auch gerne bar bei Abholung. Wenn Lieferung gewünscht ist, darf Barzahlung nicht mehr auftauchen. Wie bekomme ich das hin?

    Gruß, Casanunda

    Antworten
  17. Dominik Karch
    Dominik Karch says:

    Super Übersicht!
    Bin selbst begeistert von WooCommerce, denn falls man einen eigenen Onlineshop programmieren möchte lauern sehr viele Fehler. Diese können über diese Methode minimiert werden.

    Antworten
  18. Luis
    Luis says:

    Hallo, bin gerade auf der Suche nach dem geeigneten Shop und würde gerne WooCommerce benützen. Allerdings ist die wichtigste Funktion ein Member-Bereich, in den nur Mitglieder Zugang haben. Beispiel: Im Shop gibt es 50 Artikel für Alle und 10 Artikel mit Sonderpreis für Mitglieder über einen eigenen Login-Bereich, die nur von Mitgliedern gesehen und gekauft werden können. Nun meine Frage: Ist das mit einem WooCommerce Shop irgenwie möglich. Vielen Dank im Voraus. Grüsse und frohe Ostern. Luis

    Antworten
  19. Matti
    Matti says:

    Hallo,
    ich befasse mich ganz neu mit dem Thema Woo-Commerce.
    Geplant ist ein Shop in dem Dienstleistungen angeboten werden. Wichtig wird es sein sowohl sog. Pakete zu order als auch Termine zu verwalten.
    Es wir also ein umfassendes CRM-System benötigt, auf deutsch!
    Darin steht alles zum Kunden, div. Termine mit Erinnerungsfuntion und (automatisiertem) E-mail-Versand.
    Usw….
    Gibt es so etwas, passend zum Sop?

    VG
    Matti

    Antworten
    • David Damjanović
      David Damjanović says:

      Hallo Matti,

      ich würde wahrscheinlich einen externen CRM-Dienstleister wählen, der an WooCommerce angebunden ist. Da habe ich aber jetzt keinen, den ich dir empfehlen kann…

      VG
      David

      Antworten
  20. Guido Brand
    Guido Brand says:

    Eine klasse Zusammenstellung!

    Für die Mehrsprachigkeit würde ich allerdings nicht (mehr) auf WPML setzen. WPML klinkt sich zu tief ins System und macht es durch sehr viele eigene Datenbankverbindungen extrem langsam.

    Besser ist da eine Lösung mit Multilingualpress (http://multilingualpress.pro). Das Plugin nutzt die Core-Funktionalitäten von WordPress, ist somit schlanker und skalierbarer als WPML. Außerdem gibt es noch „MultiWoo“ (derzeit noch Beta-Status), um zwischen mehreren Shop-Instanzen einer Multisite Produkte und Kategorien synchronisieren zu können.

    Im Bereich WooCommerce „Themes“ gibt es auf http://marketpress.de entsprechend angepasste Themes speziell für Shop-Seiten mit WooCommerce.

    Vielleicht könnt ihr Eure Liste damit ja noch erweitern. 🙂

    Antworten
    • David Damjanović
      David Damjanović says:

      Hallo Guido,

      ja, leider ist WPML schon länger nicht mehr so, wie man sich das wünscht. Multisite ist allerdings nicht jedermanns Sache, und in Sachen Kompatibilitäten und WooCommerce gibt es nicht sehr viele Alternativen. Ist tatsächlich ein leidiges Thema…

      Viele Grüße
      David

      Antworten
  21. Lene
    Lene says:

    Schöne Zusammenstellung 🙂

    Ich arbeite für die Rechungs- und Buchhaltungssoftware Debitoor. Wir arbeiten selbst gerade daran, unsere Anbindung an WooCommerce zu optimieren, indem wir mit dem Partner-Plugin WooRechnung eine Verknüpfung von Rechnungsstellung/Buchhaltung in Debitoor mit WooCommerce anbieten.

    Warum das eine gute Idee ist?

    Erfahrungsbericht eines Users gibt es hier: https://debitoor.de/blog/warum-du-deinen-onlineshop-mit-debitoor-verknuepfen-solltest

    Antworten
    • Stephan
      Stephan says:

      Hallo!
      Die Integration finde ich interessant.
      Irre ich mich, oder seid ihr mit Reviso (ehemals e-conomic) verbunden?
      Gibt es das PlugIn dort auch?

      Antworten
  22. jochen
    jochen says:

    hallo,
    ich bin auf der suche nach ein woocommerce plugin, das mir erlaubt bei einigen ausgewaehlten produkten einen „preis auf anfrage“ button zu installieren und gleichzeitig sollte bei dem produkt kein preis angegeben werden. die anderen produkte sollten aber ganz normal mit preis und kaufen funktion erscheinen. bisher konnte ich kein plugin finden. bei den plugins die ich gefunden habe wird immer der preis noch angezeigt, oder man muss den den ganzen shop umstellen dass bei allen produkten kein preis mehr angezeigt wird. etc.

    Antworten
  23. Taras Kopchak
    Taras Kopchak says:

    Hi guys, Cart2Cart’s here. Thank for including us in the list! If there’s any way we could help you with migration to WooCommerce from any other platform – let us know 🙂

    Kind Regards,
    Taras Kopchak
    Marketing Manager at Cart2Cart

    Antworten
  24. Martin
    Martin says:

    Hallo,

    gute Liste – aber vorsicht – Click&Buy und Google Wallet gibt es nicht mehr.
    Beide Plugins kann man noch kaufen. Bei Google Wallet stehts wenigstens dabei, aber bei Click&Buy nicht…

    Gruß
    Martin

    Antworten
  25. Christine
    Christine says:

    Hallo,
    ich bin momentan auf der Suche nach einer passenden POS Kassenlösung die auf dem deutschen Markt rechtlich sicher ist. Hast du da einen Tipp?
    Danke und viele Grüße!

    Antworten
  26. Jenny
    Jenny says:

    Hallo,
    toller Beitrag und eine toller Übersicht 😉
    Ich suche ein Plugin bzw. eine Erweiterung bei der ich mehr Artikelspezifische Daten hinterlegen kann.
    z.B. Ek Preise, Lieferant usw.
    Alles andere wird ab einer gewissen Shopgröße ansonsten möderisch dem Finanzamt gegenüber ….
    Gibt es da eine Lösung ? Jemand eine Idee ?
    VLD für die Hilfe
    LG

    Antworten
  27. gunwalt
    gunwalt says:

    Hallo, geht es eigentlich, das ich mit WooCommerce einen Art Dienstleistungsmarkt anbiete, der vom User gefüttert und dann per verschicken der finalen Kontaktinfos an einen Interessenten bezahlt wird? Also eine Art Kleinanzeige, die nicht vom Ersteller bezahlt wird.
    Gruß gunwalt

    Antworten
  28. Marcel Burkhard
    Marcel Burkhard says:

    Guten Tag

    Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, bei der Bestellung (Kasse) ein Feld einzufügen mit dem Geburtsdatum. Da Waren angeboten werden die ab 18 Jahren sind, muss dieses Feld vorhanden sein.
    Was können Sie mir empfehlen?

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.